Deutsch

III BALTIC JAZZ REGATTA

3 - 6.08.2017

Über die Regatta

 

der Seele jedes Seemanns gibt es Jazz

 

Einladung

Wir laden Sie herzlich zur III Baltic Jazz Regatta vom 03.08.2017 bis 06.08.2017 ein.

Die Inspiration der Regatta ist das Osterso Jazz Festival, welches seit über 21 Jahren herausragende Jazz-Musiker nach Bornholm zieht. Unser Wunsch ist es, die Segler Community der baltischen Länder zusammenzubringen und gemeinsame Partnerschaften und Beziehungen im Rahmen eines Wettbewerbs zu stärken.

Wir hoffen ein Event zu gestalten, das unerfahrenen Seglern ermöglicht, ihre Fähigkeiten auszubauen und gleichzeitig allen Teilnehmern eine unvergessliche Zeit, sowohl auf Wasser als auch auf Land, bereitet. Duch die Kombination mit live Jazz-Musik möchten wir außerdem das Interesse in Musik fördern.

 

Organisation

 

Die Regatta wird durch den Tourismus Veranstalter BORNPOL in Zusammenarbeit mit Entrepreneurs’ Society Erhversgruppe Øst, Nexø Port Authority, Jachtklub Nexø und Gruppe Baltic Jazz organisiert.

Medien-Schirmherrschaft: Bornholms Tidende und Touristenkammer Destination Bornholm

 

 

Veranstaltungsort

 

Die Regatta finden in Nexø, Bornholm statt, welches im Jahre 1346 kommunale Rechte erlang. Die erste Nennung des Hafens datiert auf Chroniken aus dem Jahre 1660. Der Hafen wurde 1754 im Rahmen der Öffnung durch Frederiks Stendbrud Quarry erweitert. 1860 wurden die Hafenbecken vervollständigt und Nexø entwickelte sich über die nächsten Jahre zur wichtigsten Stadt im Osten der Insel. Im Jahre 1889 wurde die Schiffsgesellschaft Ostbornholmske Dampskibsselskab gegründet, welche Nexø Schiffsverbindungen nach Kopenhagen ermöglichte. Erhöhter Schiffsverkehr führte zur weiteren Entwicklung der Stadt und zur Erföffnung einer Eisenbahnstrecke im Jahre 1901 zwischen Rønne und Nexø.

Der Hafen wurde in den letzten Tagen des 2. Weltkriegs fast vollständig zerstört. Während des Wiederaufbaus wurde die Entscheidung getroffen, den Hafen zu erweitern. Seit den 1960ern expandierte die Fisch-Industrie extensiv und es wurde beschlossen, zwei neue Hafenbecken im Süden zu bauen. Der Bau der Hafenbecken wurde 1964 beendet. Durch die verbesserte Infrastruktur wuchs Nexø Mitte der 80er Jahre zu einem der größten Fischerei-Häfen im Baltikum, mit über 1200 Arbeitern in der Hochsaison. Alllerdings verlor Nexø, ebenso wie andere Städte, aufgrund der baltischen Fischerei Krise und dem konstanten Sinken des Fischbestands an Bedeutung. Aktuell fokussiert sich der Hafen durch eine modernisierte Infrastruktur, Fährenverbindungen und eine erhöhte Anzahl von Anlageplätzen im Yachthafen auf die Themen Segeln, Erholung und Tourismus. Andere Entwicklungsmöglichkeiten werden geprüft, wie z.B. die kommerzielle Züchtung von Fischen. In der Lachsaufzucht Lakseklaekkeri wird wissenschaftliche Forschung und Aquafarming betrieben.